Überwachung der Gletscherseen auf der Plaine Morte

Auf dem Gletscher der Plaine Morte (Gemeinde Lenk) bilden sich jedes Jahr drei Gletscherseen: Faverges, Vatseret und Strubelsee. Der Pegelstand dieser Seen ändert rasch, sie entwässern über ein subglaziales System hauptsächlich in Richtung Lenk (Beitrag dazu auf SF1, Einstein erster und zweiter Teil). Um die Gemeinde bei einem starken Absinken der Pegelstände und einer damit verbundenen Flutwelle zu warnen, installierten wir im Auftrag der Gemeinde vier Überwachungsstationen: drei Seestationen mit Pegelmessung und Webcam sowie eine Abflussmessstation am Trüebbach, dem Gletscherbach in Richtung Lenk.

Die Pegelstände werden laufend auf unser Datenportal übertragen. Bei Überschreiten von Absinkraten oder Abflusspegeln werden Gemeinde und Kanton sofort per SMS informiert.


Station beim Faverges-See.


Ein Bild der Webcam Faverges.


Der Faverges-See lief vom 1.-2. August aus, wie diese Zeitrafferaufnahme eindrücklich zeigt.

IMG_7541
Setzen der Drucksonde Faverges.


Pegelmessstation am Trüebbach.


Pegelmessung über einer kleinen Schlucht am Trüebbach.

Aufnahmen vom Abbau der Gletschersee-Überwachungsanlage Plaine Morte im Herbst 2016.

Entdecken Sie weitere Projekte

Mehr