Personenradar

Bei jedem Wetter und auch nachts Personen, Fahrzeuge, Helikopter oder Drohnen zu detektieren — modernste Radartechnologie macht es möglich. Bewegte Objekte reflektieren die vom Radar ausgesandte Strahlung. Spezielle Software-Algorithmen werten die Daten aus und erkennen, wo sich ein Objekt bewegt — bis zu einer Distanz von über 1’000 m.

  • Über 1 km Reichweite und 1 km² Fläche
  • All-Wetter Funktionalität (auch bei Regen, Nebel, Schnee)
  • Tag und Nacht Funktionalität
  • Position, Geschwindigkeit, Richtung und Grösse ersichtlich
  • Live- und Archiv-Darstellung im online Portal, inkl. interaktiver Karte (auch auf Smartphone und Tablet)
  • Definieren von virtuellen Zonen/Grenzen und entsprechenden Alarmregeln
  • Kürzeste Installationszeit (wenige Stunden)
  • Kosteneffizient im Vergleich zu baulichen Massnahmen
  • Kombinierbar mit weiteren Technologien und Alarm-Möglichkeiten
  • Radarverbund für noch grössere Abdeckung möglich
Personenradars habe viele Anwendungsgebiete. Bei künstlichen Lawinenauslösungen können Personenradars die Gefahrenzone überwachen und auch bei Dunkelheit und schlechten Wetterbedingungen (Nebel, Schnee, Regen) bewegte Objekte wie beispielsweise Skitourenfahrer erkennen. Damit wird sichergestellt, dass keine Personen von künstlich ausgelösten Lawinen erfasst werden.

Personenradars eigenen sich des Weiteren ideal, um grosse Flächen zu überwachen und bei Eindringlingen zu alarmieren. Mit Radars lassen sich virtuelle Zäune und Zonen mit entsprechenden Alarmregeln erstellen. Diese Variante ist kosteneffizienter, einfacher installiert und flexibler als bauliche Zäune, eine Vielzahl an Kameras oder Lichtschranken. Flug- und Schiffshäfen sowie andere sicherheitsrelevanten Infrastrukturobjekte vertrauen daher auf die Radartechnologie.

Kundenprojekte mit Personenradars:

  • Reichweite: > 1 km
  • Fläche: 1 km²
  • Öffnungswinkel horizontal: 90°
  • Öffnungswinkel vertikal: 10°
  • Gewicht: 2.3 kg
  • Masse: 25 x 40 x 7 cm
  • Energieverbrauch: < 30 W
  • Energieversorgung: Stromnetz, Solarpanel, Brennstoffzelle

Ein Radar Modul mit kleinerer Reichweite und Überwachungsfläche ist ebenfalls erhältlich.

Folgende Technologien werden häufig mit dem Personenradar kombiniert:

Radars und Kameras ergänzen sich ideal: das Radar detektiert bewegende Objekte und kann die Kamera auf das Objekt schwenken sowie die Bild/Video-Aufnahme starten. Damit sind die Vorteile beider Technologie perfekt genutzt.

Entdecken Sie weitere Technologien

Mehr