Steinschlagradar

Fels-, Bergstürze und Steinschläge bedrohen Verkehrsachsen, besiedelte oder touristisch genutzte Gebiete. In solchen Situationen können Überwachungs- und Alarmsysteme mit Radar-Technologie sinnvoll ergänzend oder gar anstelle von baulichen Massnahmen eingesetzt werden – bei tieferen Kosten und wesentlich geringeren Eingriffen in die Natur. Elektronische Lösungen sind zudem schnell installiert, flexibel einsetzbar und jederzeit anpassbar.

  • Über 1 km Reichweite und 1 km² Fläche
  • All-Wetter Funktionalität (auch bei Regen, Nebel, Schnee)
  • Tag und Nacht Funktionalität
  • Kürzeste Installationszeit (wenige Stunden)
  • Kosteneffizient im Vergleich zu baulichen Massnahmen
  • Überwachung im Geopraevent online Datenportal
  • Integration mit Smartphone und Tablet
  • Kombinierbar mit weiteren Technologien und Alarm-Möglichkeiten
  • Radarverbund für noch grössere Abdeckung möglich

Das Steinschlag-Radar detektiert bei allen Wetterbedingungen und bei Dunkelheit auch kleine Steinschlagereignisse. Die Alarmierung vor Steinschlag, Fels- und Bergstürzen erfolgt zuverlässig und innerhalb von wenigen Sekunden. Strassen, Eisenbahnlinien oder Baustellen können sofort automatisch gesperrt werden. Personen werden alarmiert und können sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein eindrückliches Video zum Steinschlag-Radar finden Sie unten.

  • Reichweite: > 1 km
  • Fläche: 1 km²
  • Öffnungswinkel horizontal: 90°
  • Öffnungswinkel vertikal: 10°
  • Gewicht: 2.3 kg
  • Masse: 25 x 40 x 7 cm
  • Energieverbrauch: < 30 W
  • Energieversorgung: Stromnetz, Solarpanel, Brennstoffzelle
  • Software: Rock fall-Detection-Algorithm (Geopraevent-Entwicklung)

Folgende Technologien werden häufig mit dem Steinschlag-Radar kombiniert:

Entdecken Sie weitere Technologien

Mehr